MedienmitteilungenWer Gleichberechtigung will, arbeitet bis 65!

1. September 2022by Junge SVP Schweiz
https://jsvp.ch/wp-content/uploads/2022/09/AHV21-Ja-JSVP-CH.jpeg

Heute hat die Junge SVP Schweiz ihre Kampagne für die AHV21 lanciert. Die Vorlage ist dringender als je zuvor! Unsere 1. Säule droht zu zerbrechen und damit auch die Renten der zukünftigen Generationen. Während die Linke die Vorlage mit Fake News torpediert, setzen wir uns für die Gleichberechtigung ein.Unsere AHV droht in eine enorme Schieflage zu geraten. Die prognostizierten Aufwandsüberschüsse zeigen, dass die Finanzierung der Renten nicht mehr gesichert ist. Dies gefährdet nicht nur die Renten der Babyboomer-Generationen. Auch die heutige Jugend muss um ihre AHV-Rente fürchten.Die AHV21 Revision ist ein gangbarer Kompromiss, hinter welchem die Junge SVP Schweiz stehen kann. Die Logik hinter dem Kompromiss: Alle Generationen und alle Geschlechter packen gemeinsam das Problem bei der Wurzel und sichern somit die wichtigste Säule unseres Vorsorgesystems.Die Angleichung des Rentenalters von Mann und Frau ist nicht nur ein logischer Schritt zur Sicherung der AHV, es ist auch eine Selbstverständlichkeit im Sinne der Gleichberechtigung. «Die Sicherung der AHV ist keine Frage des Geschlechts, es ist eine Frage des Willens!», sagt Kampagnenleiter Samuel Hasler.David Trachsel, Präsident der Jungen SVP ergänzt, «Wenn ich mich unter jungen Menschen umhöre, ist das Stimmungsbild eindeutig: Der Glaube, einmal eine würdige Rente zu erhalten, sinkt stark. Die Schieflage und der Reformstau in der AHV sind zu offensichtlich. Ein Ja zur AHV21 ist das Mindeste, was wir für eine sichere Zukunft tun können.»Wer die AHV sichern will und sich für Gleichberechtigung einsetzt, der arbeitet bis 65 und sagt 2x Ja zur AHV21!

Junge SVP Schweiz

Junge SVP Schweiz

Werden Sie heute noch Mitglied!

https://jsvp.ch/wp-content/uploads/2020/08/JSVP-LOGO-Rund.png
© Junge SVP Schweiz
Kontakt
Junge SVP Schweiz, CH-4000 Basel