David Trachsel ist der neue Präsident der Jungen SVP Schweiz

An der Hauptversammlung der Jungen SVP Schweiz vom 15. Februar 2020 haben die Delegierten der Jungen SVP Schweiz den Basler und bisherigen Generalsekretär der Jungen SVP Schweiz, David Trachsel, zum neuen Präsidenten gewählt. In einer Kampfwahl gegen den Aargauer Alain Bütler setze er sich mit 102 zu 40 Stimmen bei 2 Enthaltung durch. Die Zürcherin Camille Lothe hat ihre Kandidatur für das Präsidium zurückgezogen.

Ausschlaggebend für die Wahl David Trachsels, war seine verbindende Persönlichkeit. Obwohl er in der Stadt Basel wohnhaft ist, kommt er auf dem Land dennoch sehr gut an. Zudem ist der als Treuhänder tätige Trachsel weit über die Sprachgrenzen hinaus beliebt, nicht zuletzt aufgrund seiner soliden Französischkenntnisse. Auch den Graben zwischen Büezern und Studenten schliesst der studierte Betriebsökonom mit Bravour. Mit deutlichen Worten begeisterte Trachsel die Delegierten von der Wichtigkeit einer starken Jungen SVP für die Schweiz, für die Frauen und Männer dieses Landes, für die Familien, für die arbeitende Bevölkerung, für das Gewerbe, für die Bauern und die Industrie. Als Highlight seiner Rede läutete er den Kampf für die Begrenzungsinitiative ein. In der Überzeugung, dass die masslose Zuwanderung der inländischen Bevölkerung enorm schadet und endlich zu begrenzen ist.

Der bisherige Vizepräsident Deutschschweiz, Andreas Gerber, wird unangefochten in seinem Amt bestätigt. Für die abtretende Vize-Präsidentin Romandie, Virna Conti, wird der Freiburger Timon Gavallet glänzend gewählt.

Neu wurden die Jurassierin Elodie Jobin und der Schwyzer Lukas Hüppin in die Parteileitung gewählt. Mit Elodie Jobin wurde eine Frau gewählt, die dem Bauerstand sehr nahesteht und die meist ländlich geprägte Romandie exemplarisch vertritt. Der in seinem Heimatkanton bestens verwurzelte Lukas Hüppin hat sowohl beruflich als auch militärisch einen beeindruckenden Leistungsausweis vorzuweisen. Er und Elodie Joban sind für die Junge SVP ein grosser Gewinn.

In ihrem Amt als Mitglieder der Parteileitung wurden Diego Baratti, Lukas Graf, Leonard Martin und Christoph Henz bestätigt.

Der abtredende Präsident, Benjamin Fischer, hat die Junge SVP aktiv und kompetent nach aussen vertreten und nebst den Kernthemen wie der Begrenzung der Migration, der Wahrung der Unabhängigkeit, der Sicherheit und der persönlichen Freiheit auch neue Prioritäten wie die Sicherung der Altversvorsorge und die Digitalisierung gesetzt. Fischer hat für die Junge SVP zahlreiche Referenden und Abstimmungskämpfe geführt wie beispielsweise die Referenden gegen das Geldspielgesetz, die AHV2020, das STAF Referendum und gegen die Erweiterung der Antirassismusstrafnorm. Es ist Fischer gelungen die Partei breiter aufzustellen und einen starken Nachwuchs aufzubauen. Nicht zuletzt hat er auch die Zusammenarbeit mit anderen Jungparteien intensiviert. Seine Verdienste für die Jungen wurden im Rahmen der Hauptversammlung entsprechend gewürdigt. Die Junge SVP wünscht Benjamin Fischer in seiner Rolle als Präsident der SVP Zürich alles Gute und viel Erfolg.

Die abtretende Vize Präsidentin Romandie, Virna Conti, wird sich wieder vermehrt auf die politische Arbeit im Kanton Genf, wo sie inzwischen Grossrätin ist, konzentrieren. Auch ihr wünscht die Junge SVP alles Gute, viel Erfolg und dankt ihr für ihr erbrachtes Engagement.