MedienmitteilungenReferendum gegen Covid-19-Gesetz: Jetzt unterschreiben

Jetzt Referendum unterschreiben!

Die Junge SVP Schweiz will nicht, dass die Jugend in einer Scheinfreiheit aufwachsen muss und diskriminiert wird. Bitte setzen Sie sich gemeinsam mit uns aktiv gegen die freiheitsverachtenden Verschärfungen vom 19. März 2021 im Covid-19-Gesetz zur Wehr.

Unterschriftenbogen herunterladen (PDF, 1-seitig)

Kurz-Argumente herunterladen (PDF, 1-seitig)

Bitte hier herunterladen, ausdrucken, unterschreiben und so schnell wie möglich an uns zurückschicken. Wichtig: Pro Unterschriftenbogen dürfen nur Personen aus der gleichen politischen Gemeinde unterzeichnen.

Achtung: Die Sammelfrist dauert nur noch bis zum 8. Juli 2021. Bis dahin brauchen wir 50‘000 beglaubigte Unterschriften, damit das Referendum zustande kommt. Das heisst: Wegen ungültigen und doppelten Unterschriften müssen mindestens 60‘000 Unterschriften gesammelt werden.

Wir bitten Sie:

  • Sammeln Sie Unterschriften in Ihrem persönlichen Umfeld: In der Familie und Verwandtschaft, bei Freunden, an Sitzungen und allen möglichen Treffen. Tragen Sie am besten immer ein paar Unterschriftenbogen bei sich.
  • Kontaktieren Sie Ihnen nahestehende Vereine, Organisationen oder Parteien und fordern Sie sie höflich auf, den Referendumsbogen an all ihre Adressen zu versenden.
  • Verbreiten Sie diesen Aufruf an all Ihre E-Mailadressen. So helfen Sie uns, im Schneeball-System möglichst viele Menschen zu erreichen!

Jetzt erst recht: Der überraschend hohe Nein-Anteil am 13. Juni zum Covid-19-Gesetz hat gezeigt, dass der Widerstand in der Bevölkerung wächst. Darum sind wir überzeugt, dass die Stimmbürger die gefährlichen Änderungen des Covid-19-Gesetzes vom 19. März an der Urne stoppen müssen – und können.

Wir sagen:

  • Nein zur Zweiklassengesellschaft. Denn wir sind ein Land und eine Gesellschaft.
  • Nein zu erneuten Lockdowns im Herbst und im kommenden Winter.
  • Wir wollen zurück zur Normalität. Es ist höchste Zeit, wieder zu den üblichen demokratischen Prozessen zurückzufinden.

Das sind die gefährlichen Änderungen des Covid-Gesetzes vom März 2021:

  1. Der Bundesrat erhält die Kontrolle über das gesamte Leben der Bürger: «Der Bundesrat legt die Kriterien und Richtwerte für Einschränkungen und Erleichterungen des wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Lebens fest.» (Art. 1a)
  2. Massenüberwachung durch ein «umfassendes, wirksames und digitales Contact-Tracing» (Art. 3 Abs. 7 Buchstabe a).
  3. Einführung eines Covid-Zertifikates zur Kontrolle und Einschränkung des Lebens der Bürger (Art. 6a Impf-, Test- und Genesungsnachweise).
  4. Diskriminierung von Ungeimpften, die zukünftig noch weiter ausgebaut werden soll (Art. 3a: «Personen, die mit einem Covid-19-Impfstoff geimpft sind (…), wird keine Quarantäne auferlegt.»)

Junge SVP Schweiz

Werden Sie heute noch Mitglied!

https://jsvp.ch/wp-content/uploads/2020/08/JSVP-LOGO-Rund.png
© Junge SVP Schweiz
Kontakt
Junge SVP Schweiz, CH-4000 Basel